19th Internationalen Passivhaustagung 2015

19th Internationalen Passivhaustagung 2015

Noch nie war energieeffizientes Bauen so einfach – Grund dafür ist die zunehmende Verfügbarkeit geeigneter Komponenten. Die neuesten Entwicklungen in diesem Bereich waren ein Schwerpunkt der Internationalen Passivhaustagung 2015 in Leipzig. Experten aus aller Welt zeigten die enormen Einsparpotenziale etwa durch zertifizierte Fenster, Dämmsysteme oder Lüftungsanlagen und veranschaulichten zugleich deren Einsatz in der Praxis. In den Vorträgen am 17. und 18. April wurde auf diese Weise deutlich, wie wichtig ein durchdachtes und konsequentes Handeln im Gebäudesektor für die Energiewende ist.

Insgesamt berichteten in Leipzig mehr als hundert Referenten über die Potenziale intelligenter Architektur für Klimaschutz und Kosteneinsparung. Mehr als tausend Experten besuchten die Tagung oder eine der im Rahmenprogramm angebotenen Fachveranstaltungen. Die Gäste kamen in diesem Jahr aus fast 50 Ländern, große Delegationen waren unter anderem aus China und Nordamerika angereist – die Internationalität des Publikums zeigt die Vielseitigkeit des Passivhaus-Standards, der in jeder Klimazone funktioniert.

Dietrich Schwarz präsentiert, als Gastredner am Samstag, den 18. in der Halle 1, die Neugrün|Mellingen Quatier-Projekt auf der Konferenz. Neugrüen in Mellingen ist die erste Schweizer Wohnsiedlung mit Energiestandard Minergie-P-Eco und A-Eco.

Die vom Passivhaus Institut organisierte Internationale Passivhaustagung findet seit 1996 an jährlich wechselnden Orten statt. Mitveranstalter im Jahr 2015 waren die Stadt Leipzig, die Architektenkammer Sachsen und die Universität Innsbruck.

Mehr infos über den Passivhaustagung > 19_Internationale_Passivhaustagung_Leipzig_2015_DE

Pin It on Pinterest

Share This