Grosspeter Baufeld C

Wettbewerb 2019 Ersatzneubau Büro- und Verwaltungsgebäude Grosspeterstrasse 18/20, Basel, 4. Rang

Projektbeschrieb

Alle Gebäude sind entsprechend dem Bebauungsplan Grosspeter zwischen der historischen Grosspeter-Strasse und der neu angelegten Parkanlage-Grosspeter eingespannt. Die Bauvolumen bilden paarweise in den Zwischenräumen wohlproportionierte Innenhöfe. Diese städtebauliche Grundanlage wird durch das Projekt auf dem Baufeld C übernommen und weiter geklärt.

Die historische Grosspeter-Strasse bleibt mit dem Haupteingang die Adresse des Gebäudes auf dem Baufeld C. ist man einer funktionierenden europäischen Kernstadt, wie hier in Basel mit wunderschönen Strassenzügen geschuldet.

Die neu gestaltete Grosspeter-Parkanlage zu den Bahnlinien dient einerseits als funktionale Verkehrserschliessung für die Neubauten, andererseits auch als Parkanlage mit Aufenthaltsqualität. Zu dieser Südseite wird das Bistro mit Aussenplätzen orientiert. Dies führt zu einer attraktiven Belebung der Gartenseite des Gebäudes.

Die Innenhöfe werden zu ruhigen, leicht begrünten Patios entwickelt. Dies geschieht durch die offene und leichte Fassadengestaltung, aber auch durch die Erdgeschossnutzung mit Aufenthaltszonen.
Der Bebauungsplan definiert die Bauvolumen, von welchen in begründeten Fällen abgewichen werden darf, solange die Formen und Volumen in ihren Grundzügen gewahrt bleiben.