Wohnüberbauung Eulachhof, Erste Null-Energie Wohnüberbauung der Schweiz

Auszeichnungen:
Schweizer Solarpreis 2007, Leuchtturm von 2000 Watt, Watt d´Or 2009

Minergie ZH-P-ECO 001+002

Dietrich Schwarz Architekten haben ein Knowhow entwickelt, welches das Bauen von Nullenergiehäusern mit angemessenen Gestehungskosten ermöglicht. Das Geheimnis liegt im ausgewogenen Gebäudekonzept, zwischen Heizenergie sparen und Solarenergie gewinnen. Das Projekt stellt den Auftakt zu einer neuen Quartierentwicklung auf einer Industriebrache dar. An den Parzellengrenzen werden die Gebäude mit Brandmauern abgeschlossen, diese ermöglichen das nahtlose Weiterstricken des Bebauungsmusters zu einer vielschichtigen Stadtraumstruktur. Die Orientierung der beiden Hauptkörper ermöglicht auch im Winter optimal besonnte Südfassaden.

Die Südfassade ist energetisch optimiert, ohne das Komfortbedürfnis und das Lebensgefühl der Bewohner zu vernachlässigen. Zu sechzig Prozent wird diese mit dreifachisolierverglasten Fenstern belegt. Komplementär dazu wird ein von der Firma GLASSX speziell entwickeltes Solarglas mit Latentwärmespeicher eingesetzt. Es ermöglicht das Speichern des Sonnenlichts in Form von Wärme im GLASSX-Element selbst und gibt diese zeitverzögert als komfortable Wärmeabstrahlung zum Innenraum ab. Ein integriertes Prismenglas wirkt als saisonaler Überhitzungsschutz. Die geschlossenen Fassadenoberflächen bestehen aus sägeroher, vorvergrauter, horizontaler Douglasienschalung.

Erste Null-Energie Wohnüberbauung der Schweiz, 2007

Pin It on Pinterest

Share This