Im Bächli,Teufen CH, Wohnüberbauung

Bau Jahr 2007

Projektbeschrieb

Mit Im Bächli in Teufen wurde eine Wohnüberbauung im Passivhausstandard realisiert, die sich in die Massstäblichkeit der umliegenden Bauten eingliedert. Baukörper I beinhaltet vier Reiheneinfamilienhäuser, Baukörper II ist ein Mehrfamilienhaus mit vier Geschosswohnungen. Die Einheit der Überbauung wird durch die baugleiche Konstruktion verdeutlicht. Hauptsächlich nach Norden und Süden geöffnete Fassadenflächen zeigen sich angenehm reduziert auf die Materialien Holz, Glas und Beton. Bandfenster im Norden, sowie die gleichmässige Fensterteilung im Süden lehnen sich an die Formensprache des traditionellen Appenzeller Hauses an. Das Satteldach des Baukörpers I ist traufständig zum Tal ausgerichtet und vereint die Reihenhäuser zu einem Ganzen.

 

Die leichte Überdachung der Eingänge bietet zugleich einen Freisitz vor dem Esszimmer. Den Bauten angegliedert sind eingeschossige Annexbauten für Velos im Hof und als Pavillons im Garten, welche die Kleinmassstäblichkeit von Appenzeller Nebenbauten aufnehmen. Der steinerne Betonsockel schiebt sich in das Gelände ein und trägt den zweigeschossigen Holzaufbau. Eine Tiefgarage unter dem Baukörper I wird von der südlich gelegenen Gemeindestrasse erschlossen.

Auf dem Sockelgeschoss des Baukörpers II wurde ein dreigeschossiger Holzbau errichtet. Die Erschliessung der Anlage erfolgt über ein Zwischenpodest vom Spielhof, der das Zentrum der Wohnüberbauung darstellt.