Energiestandard

SIA/MuKEn

Auftragsart/ Realisierung

  1. Preis Wettbewerb/ Realisierung 2018-19

Gebäudetypologie

Mehrfamilienhaus 4 WE

Geschossfläche  690 m²

 

Baukosten

CHF 1.9 Mio.

Bauherrschaft

Privat

 

 

Projektbeschrieb

Die unterschiedlichen Projektleitbilder zusammen mit dem durch das Baugesetz und den Servituten definierten Baufeld benötigten zunächst eine Gewichtung und Rangierung.

Primär wurde das Ziel der Seesicht verfolgt, welche direkten Einfluss auf die Wohnqualität hat. Diese nimmt vertikal im Gebäude zu.

Im 1. Obergeschoss besteht die Möglichkeit über das südlich gelegene Nachbargebäude hinweg zu schauen, weshalb Maisonette- wohnungen der Vorzug gegeben wurde.

Sekundär wurde der Fluchtweg aus dem Dachgeschoss entwurfsentscheidend. Dieser ist durch ein, den gültigen VKF-Vorschriften entsprechendes, Treppenhaus zu führen. Die kleinstmöglichen Podeste entlang dieses vertikalen Fluchtweges sind mindestens zwei 1,2m x 1,2m grosse Flächen. Die Gebäudedimension lässt nur ein intern gelegenes Treppenhaus, bei welcher die Treppen der Maisonettwohnungen sinnhaft integriert werden können, zu. Wohnungsinterne Treppen schaffen einfach die Trennung zwischen den öffentlichen Räumen einer Wohnung (Wohn- und Essraum) und den privaten Räumen (Familienbad, Kinder- und Schlafzimmer) und zählen zudem zu den vermietbaren Flächen. Die Lage des Erschliessungskerns ist mittig im Gebäude und ermöglicht so zwei gleichwertig attraktive Wohnungen.

Tertiär wurden die Baukosten berücksichtigt. Durch effiziente Doppelparker entlang der Ostfassade und der Vertiefung des Sockelgeschosses bis zur Grundstücksgrenze im Norden, um Platz für die nötigen Kellerabstellräume und den Technikraum zu schaffen, konnte auf ein zusätzliches Untergeschoss verzichtet und dadurch auch Kosten gespart werden.

 

Volumetrie und Gebäudehülle

Volumetrisch verfolgt der Entwurf eine klare und kompakte Linienführung. Auf Auskragende Gebäudeteile und Versprünge der Geschosse wurde zugunsten der Energie- und Baukosteneffizienz verzichtet. Die grosszügigen Terrassen sind in das Volumen integriert. Eine Körperhaftigkeit des gesamten Entwurfs steht hierbei im Vordergrund. Betondecken sind als Stirnbänder, thermisch getrennt, an der Fassade sichtbar. Eine horizontal verschiebbare Holzlattung zwischen diesen Stirnbändern gibt dem Gebäude je nach aktueller Benutzung einen anderen Ausdruck. Dimension der Latten und deren Abstand zueinander, sind so gewählt, dass eine optimale Balance zwischen Belichtung und Verschattung gewährleistet ist. Eine Verdunkelung kann durch die Mieter innenseitig erfolgen. Geführt sind die Fensterbreiten Holzschiebeelemente auf zwei Schienen vor der Fenster- Wandebene der Wohnungen. Terrassen sind mit Glasbrüstungen gesichert um maximale Seesicht zu gewährleisten.

Materialisierung

Gebäudehülle

Holzständer 30 cm mit 18 cm mineralische Dämmung.

Vorgabe Minergie: mineralischer Verputz. Flachdach mit PV-Einheiten, extensiv begrünt. Terrassen und Dachterrassen in Holz.

Türen/ Fenster

Hauseingangstüren in Holz-/ Metall mit Glasfüllung und Mehrpunkteverriegelung. Innentüren in Holz, beschichtet. Fenster in Holz-Metall mit 3-fach Isolierverglasung. Wohnungstüren zum Treppenhaus z.B Franke Schiebetüre EI 30, 1-flügelig, Volltürblatt

Sonnenschutz

Aussenliegende zweischichtige Holzschiebeelemente mit vertikaler Lattung. Vorhangschienen aufgesetzt, innen eingelassen.

Gartensitzplatz: Sonnenschirm Mieterseitig. Terrasse Dachgeschoss mit Kragarmmarkise.

Elektro

Elektroinstallationen mit ausreichenden Schaltern, Deckenanschlüssen für Leuchten und Steckdosen. Multimedia-Installation für Daten, TV, Radio und Telefonie.

 Heizung/ Warmwasser

Bodenheizung betrieben über Wasser-Wärmepumpe mit Erdsonden und individueller Wärmemessung. Warmwasser mit zentralem Wärmepumpenboiler.

Lüftung

Nassenzellenabluft

Küche

Moderne Kücheneinrichtung mit energiesparenden Apparaten.

Nassräume

Alle Sanitär-Apparate weiss, verchromte Armaturen, Spiegelschrank mit integrierter Beleuchtung, Badewanne, niedrige Duschwanne mit Glastrennwand.

Decken

In den Wohngeschossen Weissputz, gestrichen. Im Treppenhaus innen Sichtbeton roh. Im Sockelgeschossen Beton roh.

Wände

In den Wohngeschossen Abrieb, gestrichen.

Wände des Treppenhauses innen und aussen bei den Wohnungen Sichtbeton roh Im Sockelgeschoss Beton roh.

In den Nassräumen, keramische Platten.

Bodenbeläge

Wohn-/Schlafbereiche inkl. Küche und Wohnungsinterne Treppen mit Parkett in Eiche, matt versiegelt. Nassräume mit keramischen Platten in der Farbe Kalk.

Schreinerarbeiten

Garderobe, Putzschrank und weitere Einbauschränke.

Sonnerie

GSA mit Video

Umgebung

Hauszugang mit Betonpflastersteinen, Erschliessungswege zwischen den Häusern mit verfestigten Kiesflächen, Sitzplätze der Erdgeschosswohnungen mit Gartenplatten, Umgebungsgestaltung mit Staudenband, Blumenrasen, Hecken und verschiedenen Bäumen, Beleuchtung.

Tiefgarage

Automatisches Garagentor mit Handsender funkferngesteuert.