Quartier «Neugrüen» Mellingen

Wettbewerb 1. Rang. Sozial nachhaltiger Städtebau im Minergie-A-Standard, (2014)

«Neugrüen» in Mellingen ist die erste Schweizer Wohnsiedlung mit Energiestandard Minergie-P-Eco und A-Eco.

Das ehemalige Areal Grosse Kreuzzelg liegt am südwestlichen Stadtrand von Mellingen in Richtung Wohlenschwil und ist der Hauptzugang für Zubringer aus Richtung Bern, sozusagen die Visitenkarte für den Zugang aus Westen.

Neben dem vierteiligen Kopfbau längs der Lenzburgerstrasse wird die ganze Siedlung von einem kleinteiligen, intimen Häuschen-Quartiercharakter geprägt, der sich aus Reihenhausgruppen, sowie in kleinen Parkanlagen stehenden Punkthäusern zusammensetzt.
Die rund 38 Reihenhäuser bestehen generell aus verschränkten Doppelhäusern mit je einer 4,5- und einer 5,5-Zimmer-Hälfte in Splitt-Level-Technik, deren Autoeinstellplatz jeweils im Erdgeschoss liegt. Ein erhöhter, geschützter Aussensitzplatz ist jedem Wohnzimmer zugeordnet. Rund die Hälfte der gesamten Wohnfläche und alle eigentlichen Familienwohnungen der Überbauung werden mit diesem Bautyp abgedeckt.

Drei Punkthäuser weisen auf vier Geschossen eher kleinere, sehr gut besonnte Etagenwohnungen auf, deren Parkierung ebenfalls mit Direktzufahrt im Untergeschoss liegt. Alle Wohnelemente werden in einer Minergie-A konformen Holzbauweise erstellt.

Der Kopfbau soll im Erdgeschoss durchgehend publikumsorientierten Nutzungen offenstehen, die dem Lokalbedarf dienen. Dies sind beispielsweise Lebensmittelverteiler, Kleingewerbe, Dienstleistung, Arztpraxis und Restaurant, wobei die Einrichtungen auf den besonderen Bedarf des Alterswohnens eingehen. Die oberen zwei Stockwerke werden durch die nach Süden orientierten Wohnungen eingenommen.

Die geschützte, eher intime und stark durch Bäume und Grünflächen geprägte Umgebungsgestaltung ergänzt das Konzept einer idealen Langsam-verkehrssiedlung, wo das Auto praktisch überall zulässig ist, aber nicht stört oder gefährdet, sondern im Gegenteil die sozialen Kontakte fördert und die Kontrolle verbessert.

Im Ganzen sollen rund 200 Wohnungen in einem ausgewogenen Mix entstehen, der auch genügend kleinere Wohnungen für junge und ältere Singles, sowie Paare anbietet.

www.neugrüen.ch

 

Pin It on Pinterest

Share This