Stiftung Altried, Altried CH

Nachhaltig Sanierung, Wettbewerb 2008,  5. Rang

 

Prämmissen der Stiftung

Ruhe, Individualität und Geborgenheit erwarten die Bewohner im Neubau der Stiftung Altried. Der gepflasterte Vorhof besitzt einen hochwertigen Charakter und bietet einen angemessenen Empfang. Er fasst die Eingänge zum bestehenden Wohnheim, der Werkstatt und dem Neubau zusammen. Im hellen Foyer mit der angrenzenden Lounge fühlt man sich als Gast wohl. Der Ausblick über die Terrasse, in den Garten vermittelt ein positives Raumgefühl.
Die Orientierung ist klar, sowohl der Neubau mit dem Wellnessbereich und den Wohngruppen, wie auch die erweiterten Speisesäle sind direkt erreichbar. Das Baden, das Relaxen und die sportliche Ertüchtigung stehen in enger Beziehung zum Garten. Die Überhöhe von 1.10 m ermöglicht harmonische Raumproportionen im Hallenbad. Therapieflächen und Spazierwege durch die Grünanlage ermöglichen aktives und kontemplatives Verweilen in der Natur. Der Zugang zu den privaten Obergeschossen ist grosszügig gestaltet. In jeder Etage erreicht man über die Liftanlage eine Lobby als kommunikatives Element für die verschiedenen Wohngemeinschaften.

Die Tagesstruktur nutzt diese ebenfalls als Vorraum mit angrenzendem Ruheraum. Die privaten Wohnungen bieten durch die Südorientierung optimal besonnte Gemeinschafts- und Individualräume. Jedes Einzelzimmer wird zusätzlich durch eine verglaste Loggia aufgewertet.

..

Das Verweilen, Kommunizieren und sich Zurückziehen wird durch die klare Raumstruktur unterstützt. Die städtebauliche Figur des erweiterten Gebäudekomplexes formuliert zwei Aussenräume mit unterschiedlichen Freiraumnutzungen. Der grosszügige Vorplatz mi t Haupteingang, den Zugängen zu den Werkstätten und zum Wohnheim erhält seinen Schwerpunkt durch einen hochstämmigen Ahorn mit Sitzgruppe. Dieser trennt die Zufahrt zu den Stellplätzen von den fussläufigen Wegverbindungen.

Die freigehaltene Platzfläche kann als Vorfahrtsfläche genutzt werden. Die vorhandene Catalpa bleibt erhalten. Zwischen dem Hirzenbach und dem Gebäude eingespannt liegt die grosszügige parkartige Freifläche, die von einem netzartigen Wegesystem durchwoben wird. Der vorhandene Uferbewuchs wird ausgelichtet, an anderen Stellen ergänzt, so dass ein spannungsvoller Wechsel von schattigen und sonnigen Wiesenflächen entsteht. Aus- und Durchblicke schaffen den Bezug zur Umgebung.

Eingebettet in die Parkstruktur, sorgen Themenschwerpunkte wie die Grünwerkstatt, der Staudengarten, die Bewegungstherapie, der Klanghain, das Aktionsfeld und die Ruheinsel für ein abwechslungsreiches Nutzungsangebot, das den erhöhten Erfordernissen der Bewohner der Stiftung Altried gerecht wird.

Stiftung Altried begleiten und unterstützen die Bewohner-innen und Bewohner individuell in der Erhaltung und Förderung ihrer Ressourcen.

 

Dafür schaffen wir ein Umfeld, das ihnen Sicherheit, Geborgenheit und Wohlbefinden vermittelt. Den Alltag gestalten wir so, dass Lern- und Entwicklungsschritte begünstigt werden. Die Bewohnerinnen und Bewohner möchten wir zu möglichst selbstständigen, wie auch gemein-schaftlichen Tätigkeiten anregen.

Pin It on Pinterest

Share This