Wettbewerbserfolg im Gesamtleistungswettbewerb

Für den Gesamtleistungswettbewerb für einen Ersatzneubau an der Via Caguils in Domat/Ems kam für den Entwurf eines nachhaltigen Wohnbaus nur eine gesamtheitliche Lösung in Frage. Ganz im Rahmen der goldenen Regeln des ökologischen Bauens wurde das Projekt konzeptionell auf nachhaltiges Bauen ausgelegt.

  • Strategie – kompakt und kostengünstig
  • Grundriss – gut strukturiert und einfach
  • Tragwerk – konsequent und gradlinig
  • Gebäudehülle – beständig und gut gedämmt
  • Sekundärstruktur – zugänglich und auswechselbar
  • Lüftung – komfortabel und energiesparend
  • Energieträger – erneuerbar und klimaneutral
  • Baustoffe – umweltschonend und giftfrei
  • Umsetzung – kontrolliert und motiviert

Neben der vom Wettbewerbsprogramm geforderten Minergie-P Zertifizierung können die ökologischen Aspekte für eine Minergie-Eco eingehalten werden und mit der angebotene PV-Anlage auf dem Dach sogar Minergie-A erreicht werden. Blickt man über den Tellerrand hinaus, so kann sogar der Standard-Nachhaltiges-Bauen-Schweiz Gold-Status erreicht werden. Als nächste Stufe kann durch eine Optimierung gegenüber dem Wettbewerbsprogramm mit einem verbesserten Mobilitätskonzept, einer noch besseren Bauökologie durch die Reduktion von Betonkernen, sowie einem halb-öffentlichen Gartenpavillon in der Nachbarschaft für die soziale Nachbarschaft die Höchstnote SNBS Platin angestrebt werden.


Nachhaltiges Bauen in Domat/Ems 

Mit dem Neubau an der Via Caguils kehrt Dietrich Schwarz zurück zu seinen Anfängen, nachdem mit bereits 1996 Solarhaus I und Alterswohnen der Casa Falveng (1.Etappe 2004/ 2.Etappe 2015) die ersten Projekte mit Fokus auf nachhaltiges Bauen entstanden. Nicht zuletzt wurde das Solarhaus I im Rahmen der “52 beste Bauten” vom Bündner Heimatschutz für seinen Beitrag zur Baukultur und dem nachhaltigen Bauen ausgewählt.

Seither hat es auch in Domat/Ems in Sachen Nachhaltigkeit Fortschritte gegeben. So kam es nach der Gründung der Wärmeverbund Domat/Ems AG im Sommer 2018 zur Anknüpfung grossflächiger Gebiete der Gemeinde bis hin zu Teilen des Dorfkerns über das Fernwärmenetz. Seit 2017 trägt die Gemeinde Domat/Ems das Label Energiestadt, welches in 2021 mit Erfolg rezertifiziert wurde. Wir freuen uns mit dem Neubau an der Via Caguils einen weiteren Beitrag zur nachhaltigen Architektur in der Energiestadt Domat/Ems zu leisten.

 

Link zum Projekt: https://www.schwarz-architekten.com/project/wettbewerb-via-caguils-domatems/